Eisenbahnmuseum con Djursland

Djurslands Jernbanemuseum

Geschichte des Museums

Djurslands Jernbanemuseum wurde 1981 gegründet.
Initiatoren waren Ryomgaard Borgerforening in Zusammenarbeit mit dem Verband für Naturschutz und Entwicklung von Djurslands Jernbaner und nicht zuletzt dem ehemaligen Verkehrsleiter W.M. Rosenvinge, Grenå.

Dass das Museum in Ryomgaard sein sollte, war selbstverständlich. Ryomgård war seit 1877 Djurslands Eisenbahnknotenpunkt.
Die Eisenbahnlinie Randers – Ryomgård – Grenaa wurde 1876 eingeweiht. Im folgenden Jahr folgte der Abschnitt Århus – Ryomgård. 1911 folgte schließlich die Einweihung der Privatbahn Ryomgård – Gjerrild.

1986 besuchten viele Gäste die Ausstellung „Ein Mann, ein Zug und ein Museum“.
Rosenvinge war zum Synonym für das Eisenbahnmuseum in Ryomgaard geworden, und er war es auch, der täglich die Gäste im kleinen Museum empfing.

Rosenvinges Karriere in der DSB begann 1919, als er als siebzehnjähriger Verkehrsbeamter am Bahnhof Hørning wurde. In den darauffolgenden Jahren diente er an verschiedenen Orten im Aarhus-Gebiet, bis er nach Grenå kam, wo er 1957 Verkehrsleiter wurde.

1972 trat er von der DSB zurück, blieb jedoch bis zu seinem Tod 1989 in Grenå.

Er lebte ein Leben für und mit der Eisenbahn, die er 53 Jahre lang verdiente. Die Präzision und Sorgfalt für Details, die notwendigerweise die Staatsbahn beeinflussen mussten, prägte das Leben von Rosenvinge in allen Bereichen. In vieler Hinsicht wurde er mit seiner Arbeit am Bahnhof Grenå eins.

Adresse

Museumsstraße 2
8550 Ryomgård

Djursland Jernbane museum

Das Djurslands Jernbanemuseum befindet sich in der alten Auslosung von Ryomgård (Foto Asger Christiansen).

Das Djurslands Jernbanemuseum liegt 28 km vom Albertinelund Camping entfernt

BOOK